Wie wichtig ist die Authentizität eines Influencers / Bloggers?!

Wenn man als Influencer Erfolg haben möchte, dann solle man  unbedingt authentisch sein – so heißt es oft auf Blogs oder in Foren. Aber was bedeutet denn „authentisch sein“ im Bezug auf das Onlineleben überhaupt genau und ist es wirklich so, dass man nur mit Authentizität ein erfolgreicher Influencer werden kann? Wir sind dem Thema mal auf den Grund gegangen und möchten euch mehr dazu berichten….

Wenn man den Duden fragt, dann gibt er folgende Synonyme für „Authentizität“ an:

Echtheit, Glaubwürdigkeit, Verlässlichkeit, Wahrheit.

Authentisch sein, bedeutet also „echt“ sein – sich so geben, wie man wirklich ist. Dabei glaubwürdig und verlässlich sein und sich nicht selbst widersprechen gehört definitiv auch zum authentisch sein dazu.

Laut einer Studie der Visual-Marketing-Plattform Olapic (https://www.horizont.net/marketing/nachrichten/Studie-Diese-Psychologie-steckt-hinter-dem-Influencer-Marketing-163484) bezeichnen die Befragten jemanden als Influencer, sobald er über 10.000 Abonnenten in sozialen Netzwerken hat.

Wir sehen das etwas anders – jeder, der Abonnenten außerhalb seines Familien- und Freundeskreis hat und jemanden mit seinen Beiträgen, in welcher Form auch immer, beeinflusst, ist ein „Influencer“. Zwar ein kleiner, aber er beeinflusst und inspiriert seine Abonnenten und bietet einen Mehrwert. Das kann einerseits eine Produktempfehlung sein, die von einem Abonnenten nachgekauft oder ein Haushaltstipp, der von den Followern nachgemacht wird.

Was macht ein erfolgreicher Influencer aus?

Außerdem gaben in der oben genannten Studie 43 Prozent der Befragten an, dass sie Authentizität als wichtigstes Kriterium für einen erfolgreichen Influencer ansehen. Im Endeffekt sei das „Beeinflussen“ und „beeinflussen lassen“ von Influencern ja auch nicht mehr, als ein Tipp oder eine Empfehlung, wie von einem besten Freund oder der besten Freundin. Die Abonnenten möchten das Gefühl haben, den Influencer persönlich zu kennen, sie möchten die „echte“ Person hinter dem Account kennen lernen und erst dann schenken sie den Produktempfehlungen glauben.

Jetzt ist nur die Frage: Kennst du wirklich die „echte“ Person hinter einem Social Media Account, nur weil du das Gefühl hast, durch Storys und „Follow me around“-Videos am Leben des Influencers teilzunehmen? Ist diese Person wirklich so authentisch und verlässlich, wie sie es vorgibt oder ist alles doch mehr „Schein als Sein“?  Es sollte jedem von euch bekannt sein, dass viele Bilder und Videos inszeniert sind und auch wenn man das Gefühl hat, 24/7 aus dem Leben eines Influencers zu sehen, dann ist das, was man online sieht immer noch nur der Teil, den der Influencer teilen möchte. Geht es der Person gerade schlecht, hat sie Schmerzen, Ängste oder ist einfach nur traurig, dann kann sie das einerseits direkt in die Kamera sagen, andererseits aber auch einfach tolle Bilder der Wohnung, vom Essen oder aus dem letzten Urlaub teilen und niemand wird etwas von der Person hinter dem Account erfahren.

Trotzdem denken auch wir, dass das Thema „Authentizität“ sehr wichtig ist, wenn man als Influencer – ob nun im 3-,4- oder 5-stelligen Abonnenten Bereich, erfolgreich sein möchte.

Gerade im Bezug auf Kooperationen, bei denen man Produkte oder Unternehmen empfiehlt, ist es wichtig, vorher bereits ehrlich und echt seinen Abonnenten gegenüber agiert zu haben. Man sollte auch selbst zu 100% hinter einer Zusammenarbeit mit Unternehmen stehen und es nicht nur des Geldes wegen in die Kamera halten. Wichtig ist es in dem Zusammenhang auch, nicht alles zu bewerben und sich nicht selbst zu widersprechen.

Sind Mehrwert und Authentizität der Schlüssel zum Erfolg?!

Ansonsten läuft man schnell Gefahr, später nicht mehr ernst genommen und als „unauthentischer Influencer“ abgestempelt zu werden.

Deine Persönlichkeit ist der Schlüssel – du bist die Person, für die sich deine Abonnenten interessieren. Sie folgen dir, weil du sie inspirierst. Aber du musst auch etwas zu sagen haben und Mehrwert bieten! Manchmal ist Mehrwert ein neues Rezept, das du mit deinen Abonnenten teilst und manchmal ist es eine Produktempfehlung. Das Wichtige ist einfach, dass du dahinter stehst und authentisch bist und bleibst!

 

Also, möchtest du als Influencer durchstarten, dann denke daran: Authentisch sein ist wichtig! Aber nicht jeder, der authentisch wirkt, ist wirklich echt! In den sozialen Medien wird zwar „Authentizität“ gepredigt und auch honoriert, aber nur bis zu einem gewissen Grad.